Atlantik Kanaren - Kapverden 2012

 

Atlantik Azoren - Coruna 2013

 

 

 

  So gesehen

könnten wir

ziemlich friedliche Wesen sein

 

Habt Mut, denkt selbst!

 

In dieser kurzen Aufforderung kann man die Revolution des Immanuel Kant erkennen. Damit wäre allen autoritären Vordenkern in Religion und Staat der Teppich unter den Füßen weggezogen. Der Weltbürger soll selber denken und das Zusammenleben auf diesem Planeten vernünftig und friedlich neu ordnen.  Frei von Angst vor irgendwelchen illusionistischen Bedrohungen jenseits des Todes. Frei von im Grunde frei erfundenen, unheilvollen religiösen Traditionen, welche zu wenig mehr taugen, als die Menschheit in feindliche Lager zu spalten.

 

Hätte, wäre.

 

Die Menschen machen leider nicht im erforderlichen Maße mit. Viel zu Wenige nutzen ihre eigenen Fähigkeiten zu denken. Jeder und jede müsste ja nur bei sich selbst beginnen. Selber denken statt als Nachahmer, Anhänger, Jünger, Gläubiger wortmächtiger Ideologen sich zu einem Leben in geistiger Blindheit verführen zu lassen.

 

Denke einfach:

Wer oder was bin ich? Ein Wesen mit fünf Sinnen: Ich kann sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen.

 

 

Blüte der Evolution
"Blüte der Evolution" Acryl auf Holz in zwei Ebenen, ca. 110 cm im Durchmesser.

Mit diesen Sinnen hat die Evolution fast alles Lebendige ausgestattet. Nahezu alle Wesen nutzen einige oder alle dieser Sinne.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In meinem dreidimensionalen Kunstwerk "Blüte der Evolution" symbolisiert ein fünfzackiger Stern diese fünf Sinne. Er erinnert an das Pentagramm. Auch wir Menschen nehmen mit diesen Sinnen unsere Umwelt wahr. Sie sind existentiell wichtig für uns.  

 

Alles Leben ist außerdem einem Dualismus unterworfen. Dem von Leben und Tod. Dem von weiblich und männlich, hell und dunkel, nützlich und vergeblich, gut und böse, vorwärts und rückwärts, plus und minus, schließlich null und eins. Die gesamte Informatik beruht darauf: Null und Eins.

 

Dieser Dualismus lässt sich in dem asiatischen Bild des Yin und Yang darstellen, sinnigerweise im Zentrum unserer fünf Sinne. Wir können feststellen. dass alles Lebendige diesem Dualismus unterworfen ist. Wir können das jedoch nur feststellen, ja erkennen, weil uns weitere Fähigkeiten zur Verfügung stehen.

 

Blüte der Evolution
"Blüte der Evolution": Yin und Yang sind aufgebrochen und die Füllhörner deiner Fähigkeiten sind sichtbar.

Unser Gehirn erlaubt es uns, den Dualismus des Yin und Yang aufzubrechen. So gelangen wir in einen Bereich, der allein uns Menschen vorbehalten ist. Der Bereich der menschlichen Fähigkeiten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Fähigkeiten müssen wir nicht nutzen. Wir können, wenn wir wollen. Deshalb sind diese Fähigkeiten in diesem Objekt als hohle Körper, als hohle Füllhörner dargestellt. Die drei Fähigkeiten, die den Menschen auszeichnen können, sind

 

diejenige zur hingebenden Liebe,

diejenige zu schöpferischem Tun und

diejenige zur Erkenntnis seiner selbst.

 

Kein anderes Wesen kann diese drei Fähigkeiten in sich vereinigen. Beispiel: Kein anderes Wesen kann etwas völlig Neues entwickeln oder erdenken, dessen Verwirklichung aus Liebe unterlassen, weil es erkennen kann, dass dieses Neue dem anderen eventuell Schaden zufügen könnte.

 

So kann jeder Mensch sich als Blüte der Evolution erkennen und daraus die Verantwortlichkeit ableiten, die sich aus den drei exklusiv menschlichen Fähigkeiten ergibt. Damit  können wir das alte,  ja mittelalterliche Denken hinter uns lassen, das in den vier Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde wurzelte. Dargestellt als dunkles Quadrat im Hintergrund.

 

Es ist ganz natürlich, dass uns Menschen auch die gegenteiligen Kräfte zur Verfügung stehen. Der Hass, die Verweigerung, die Zerstörung sind ebenfalls Fähigkeiten, die nur dem Menschen zu eigen sind.

 

Lasst uns also daran arbeiten, dass sich möglichst viele Menschen diese ihre Fähigkeiten bewusst machen und ihre Fähigkeit zur Liebe, ihre schöpferischen Kräfte und ihre Erkenntnisfähigkeit nach Kräften nutzen. Dass sie sich als selbstbewusste Blüte der Evolution denken und nicht als Teil einer gesichtslosen Masse empfinden, als unscheinbares Mitglied einer gigantischen Herde oder als Mitläufer und Nachahmer einer  dubiosen Ideologie.

 

Jede Blüte der Evolution dürfen wir als einzigartig betrachten. Unser Glück finden wir Menschen - möglicherweise auch unsere Gesundheit -  auf unseren individuellen Wegen. Unbeeindruckt von Ängsten, die uns irgendwelche Ideologen oder religiöse Lehren einreden wollen, leben wir unsere Fähigkeiten aus und unterstützen so den Fortschritt der

Evolution.

 

Wenn wir dann noch einen einzigen Grundsatz beherzigen, leisten wir dazu noch einen bedeutenden Beitrag zum Frieden in unserer Welt:

 

Füge niemandem etwas zu,

was Du selbst nicht erleiden möchtest.

 

 

Der Inhalt dieser Seite ist zur Veröffentlichung und Weiterverbreitung freigegeben. Wenn Du daran interessiert bist, die  VISION BLÜTE DER EVOLUTION weiter zu verbreiten, kannst Du mich darin unterstützen. Per Paypal auf meiner E-Mailadresse hermann.engl@t-online.de

 Ich bin dabei, die VISION BLÜTE DER EVOLUTION in einem Buch zu präsentieren.

 

Das Objekt "Blüte der Evolution" ist verkäuflich.

Acryl auf Holz, Durchmesser ca. 110 cm. Das Objekt wird mit einer speziellen, von mir entwickelten Sicherheitsvorrichtung an der Wand gehalten.

"Blüte der Evolution" Unikat

Preis: 12.000 Euro

 

 

 

Ich freue mich über Ihre Nachricht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Kontakt:  

Hermann Engl

Seereisender und Autor

0049 15119335910

hermann.engl@t-online.de

 

 

Das neue

Selbst-verständnis kommt aus der Evolution!

 

Die Blüte der Evolution kann Dir zeigen, wer Du bist...

 

 

...und was "Mensch-sein" wirklich bedeutet

 

Klick auf die Seite

"Blüte der Evolution'"

und erfahre mehr über Deine Fähigkeiten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

44865